Männerwirtschaft

Stefan Weigand

Zuerst gab es das „Männergrillen“. Ein Grillabend von Männern für Männer. Dann wollten wir mehr. Mehr Veranstaltungen für Männer. Veranstaltungen, die anders sind, die auch Männer ansprechen, die noch nicht zur Kirche gehen und den Glauben noch nicht für sich entdeckt haben. Hinzu kam das Geschenk, dass unser Don Camillo nun für Veranstaltungen nutzbar wurde.

So hat sich ein Team von 8 Männern gefunden, die diese Veranstaltungen vorbereiten und durchführen. Das Spektrum ist breit. Immer aber geht es darum, die Schönheit des Glaubens zu verdeutlichen und dazu einzuladen.

Unser Motto lautet: „Unsere Gesellschaft braucht starke Männer. Männer mit einem starken Glauben an Gott. Männer für die Gemeinschaft, für ein Leben mit echter Leidenschaft.“

Du willst dabei sein? Du willst mitmachen?  Dann ruf einfach an!

Foto: Stefan Meier

Abgesagt!

Leider lässt es sich nicht vermeiden, dass wir in diesem Jahr auf unser traditionelles "Männergrillen" verzichten müssen. Unter den gegebenen Umständen können wir Veranstaltungen in dieser gewohnten Form leider nicht durchführen. Das Team der Männerwirtschaft ist aber dennoch aktiv. Wir überlegen gerade, welche Veranstaltungsformen und Angebote wir mit den gebotenen Sicherheitsmaßnahmen machen können. Falls ihr auch gute Ideen habt, meldet euch gerne bei uns.

Vom Hooligan zum Jugendpastor

Foto: Unbekannt

Die Männerwirtschaft Harsefeld lädt ein zu einem Abend mit Oliver Schalk aus Sassnitz.

Oliver Schalk ist in Berlin geboren und in einem zerrütteten Elternhaus aufgewachsen. Als Jugendlicher rutscht Oliver in eine von Gewalt geprägte Hooligan- und Drogenszene ab und landet insgesamt dreimal im Gefängnis. Am Tiefpunkt angekommen begegnet er einer Gruppe Bikern die ihm eine Bibel schenkten und für seine schwierige Situation beteten. Oliver fand zum Glauben an Jesus. Er wurde frei von Süchten und bereitete der Gewalt in seinem Leben ein Ende. Von da an wusste sein Herz, dass er für Kinder und Jugendliche da sein und ihnen durch seine Geschichte Mut und Hoffnung schenken wollte. – Besonders für jene, die ähnlich wie er damals, perspektivlos umherirren. [www.jumpers.de]

Wann:             Freitag, 11. September 2020 – 19:30 Uhr

Wo:                 Möbeltischlerei das Holzatelier, Hoopweg 19, 21698 Harsefeld

Anmeldung:    kirche-harsefeld.de > Gruppen > Erwachsene > Männerwirtschaft

 oder einfach QR-Code mit dem Handy scannen

Hier der Link zu seiner Homepage
Foto: Stefan Meier

Olli Schalk Abend

Die Männerwirtschaft hatte am 11.9.20 einen wunderbaren Abend mit Olli Schalk. Nach der langen Zeit des Abwartens und der Corona-Schwierigkeiten hat die Männerwirtschaft es gewagt, einen Vortragsabend anzubieten. Um den gebotenen Abstand einzuhalten, mussten wir die Plätze leider begrenzen. Schade, denn die Werkstatt des "Holzatelier Björn Schmahl" war ein toller Rahmen, der gut zu uns passte.

In beeindruckender Weise hat Olli Schalk von seiner Suche nach Freiheit in der ehemaligen DDR berichtet. Die Rebellion gegen das System führte ihn in die Hooligan- und Punkszene, in den Alkohol und in Drogen. Sein Leben bekam seine entscheidende Wende, als ihn christliche Biker mit Jesus bekanntmachten. Damit kehrte ein ganz neuer Friede und Gelassenheit in sein Leben ein, die er nie gekannt und erwartet hatte. Das gibt er heute an Kinder und Jugendliche in Sassnitz weiter. Ein beeindruckendes Zeugnis! Weitere Infos zu seiner Arbeit hier: https://www.jumpers.de/stadtteilprojekt-sassnitz/

Foto: Bildnachweis: Calvin Hollywood

Lebe mutig und stark

Die Männerwirtschaft lädt ein

Das Motto "Lebe mutig und stark" ist Programm. Die Männerwirtschaft lädt zu einer außergewöhnlichen Online-Begegnung ein. Ihr muskelbepackter Gast ist bekannt unter dem Titel...

Breitester Pastor Deutschlands

Marcus Schneider

Wann? Freitag, 26. März 19 Uhr

Wo? Auf Zoom – wer sich angemeldet hat, bekommt einen Link für die Teilnahme per PC, Tablet oder Smartphone.

Was? Marcus Schneider ist ein Muskelpaket, er drückt in seinen härtesten Trainingsphasen mehr als 170 Kilo, Arme, Beine, Rücken, Hände sind komplett tätowiert. Und er ist Pastor. Der 42-Jährige ist seit zehn Jahren Pastor. Er predigt in seiner Gemeinde in Wuppertal bei Jugend-Festivals – oder auf Tattoo-Conventions. Als „Breitester Pastor Deutschlands“ gibt er im Internet Tipps für einen dicken Bizeps und ein Leben im Einklang mit Gott. Geht das? Wie geht das? Darauf wird er antworten und uns dann etwas dazu sagen, wie wir mutig und stark leben können.

Foto: Bildnachweis: Calvin Hollywood

Männerwirtschaft – Zoom Meeting mit Marcus Schneider

Am 26.3. hatte die Männerwirtschaft zu einem Online-Meeting mit Marcus Schneider, dem „Breitesten Pastor Deutschlands“ eingeladen. Und viele fühlten sich angesprochen: Insgesamt 50 Männer aus unserer Gemeinde aber auch aus Berlin, Brandenburg, NRW und Bayern waren dabei.

In lockerer Atmosphäre hatte es sich jeder zu Hause vor dem PC oder Mobilgerät gemütlich gemacht und verfolgte gespannt dem interessanten Abend.

In einem ersten Teil gab es ein Interview, in dem Marcus sich vorstellte und berichtete, wie er zum Bodybuilding und den Tattoos kam. Heute, sagt er, nutzt er diese Leidenschaft dafür, Menschen in dieser besonderen „Szene“ zu begegnen und von seinem Glauben zu erzählen. In seinem Jugendzentrum gibt es beides: Fitnesskurse und Nahrung für die Seele. Ganzheitlichkeit ist ihm wichtig. Stark werden an Körper und Geist.

In seinem Vortrag war „Mutig und stark“ dann auch das Thema: Am Beispiel des Hananias (Apg. 9) machte er deutlich, wie Mut uns auch im Glauben stärken kann. Nur dadurch, dass Hananias dem Auftrag Gottes gegen alle äußeren Zweifel folgte, konnte er Paulus segnen, taufen, heilen und so auf seinen neuen Weg als Apostel bringen.

 Mutig sein heißt:

seine Komfortzone verlassen und seine Grenzen zu erweitern;
auch falsche Einreden („Das kannst du nicht!“) hinter sich lassen;
dem Drängen des Heiligen Geistes im eigenen Herzen folgen und sich dort als Botschafter der Liebe Gottes gebrauchen zulassen, wo es sonst keiner tut.

Wenn wir so mutiger werden, können wir in unserem Umfeld zu Weltveränderern werden und Wunder erleben.

Für die Teilnehmer war es ein ermutigender Abend mit einem außergewöhnlichen Typen. Toll, dass wir ihn kennenlernen durften.

Ein Video seiner Message gibt es auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinde, siehe über dem Bericht!

Stefan Meier

Ansprechpartner

Männerwirtschaft

c/o Stefan Weigand

Denkmalsweg 1

21698 Harsefeld

Telefon 0162 249 00 02

(auch WhatsApp-Anmeldung)

Foto: Stefan Weigand