2. Rundbrief von Jareike Lappoehn

Nachricht 25. März 2018
Foto: Jareike Lappoehn

3 Monate in YWAM Harpenden

Leben in YWAM

Hallo liebe Gemeinde,

Ich hoffe euch geht es soweit ganz gut und dass der Frühling vor der Tür steht. Ich dachte mir, dass es Zeit wird für ein kleines Update von mir. Jetzt bin ich bereits 3 Monate in England mit YWAM.

Ich bin sehr gut hier angekommen und habe mich auch sehr gut eingelebt. Ich bin vor allem im Café und in der Rezeption tätig. Und ich bin sehr zufrieden! Im Café habe ich vor allem die Möglichkeit Beziehungen zu „Einheimischen“ zu knüpfen und einige von ihnen kennen sogar meinen Namen. Okay, meinen Spitznamen, Jay, da Jareike einfach viel zu schwer für die englische Sprache ist. Und ich erfahre auch immer mehr von ihnen und höre ihre Geschichten. 

An der Rezeption bin ich das Gesicht von YWAM Harpenden. Und ich nehme viele Telefonate an. Neben Spam-Anrufen bekomme ich auch Anfragen zu YWAM oder zu aktuellen Schulen. Ich bin für fast alles die Ansprechperson bzw. Ich weiß an wen ich weiter vermitteln darf. 

SOLL ES DAS GEWESEN SEIN?

Natürlich nicht. Ich werde im April eine Bibelschule in Jordanien machen mit YWAM. Der Kurs nennt sich „Bible Core Course“ und ist in Zusammenarbeit mit YWAM Harpenden, aber wie bereits gesagt, in Jordanien. Der BCC dauert 3 Monate und beinhaltet intensives Auseinandersetzen mit der Bibel. Wir werden die komplette Bibel in den 3 Monaten durchlesen und behandeln. Es geht nicht nur um Wissen, sondern um wirklich die Bibel zu verstehen und es im Herzen zu haben, anstatt nur im Kopf. Was für eine Bedeutung hat die Bibel für dich? Wie stehst du zum Alten Testament? Für mich war es bisher doch recht fern und ich hatte das Gefühl, dass es mich kaum bis gar nicht beeinflusst. Aber ich weiß, dass das so nicht stimmt. Denn darauf baut doch alles auf. Ohne das Alte Testament gäbe es nicht das Neue Testament. Was das alles genau bedeutet werde ich dann ganz bald herausfinden. 

Es ist spannend, dass ich BCC machen werde, da ich niemals das gedacht hätte. Aber Gott hat ziemlich klar zu mir gesprochen und mir sogar ein riesiges Straßenschild gegeben, wodrauf groß geschrieben war „bcc“ und dann klein die Firma. Von daher bin ich mir sehr sicher, dass Gott mich über diesen Weg gebrauchen will. Das ist ziemlich spannend, wird aber auch nicht immer super einfach. Aber was ist schon einfach, besonders, wenn es von Gott ist. Denn der Feind versucht uns immer wieder von Gott abzubringen.

UND DANN?

Die Idee ist es, dass ich dann nächstes Jahr hier in Harpenden eine ähnliche Bibelschule/Kurs mit aufbauen werde. Die Schule nennt sich dann Bible School for the Nations (BSN) und studiert die Bibel, wie auch in der BCC, aber hat noch zusätzlich den Fokus auf Mission und ist aktiv dabei gegen die Bibelarmut. Was ich damit meine? Nicht jede Person hat eine Bibel und somit die Möglichkeit Gott kennen zu lernen und eine Beziehung mit ihm aufzubauen. Dies hat natürlich unterschiedliche Gründe, jedoch sollte jeder Mensch diese Möglichkeit haben. 

So die Idee erstmal. Bitte betet mit mir weiter darüber. Danke!!

IM SOMMER

Außerdem wurde ich angefragt, ob ich bei Mission Adventures mitmachen könnte im Sommer. Mission Adventures ist eine Ministry, die 2 mal im Jahr Jugendgruppen haust/ begleitet und diese dann aus Missionseinsätzen vorbereitet und begleitet. Ich fühle mich sehr geehrt, dass sie mich angefragt haben. Es ist eine Art Freizeit, aber mit dem Fokus auf Mission. Wir, als YWAM Mitarbeiter begleiten und planen hauptsächlich. Es kostet mich jedoch £100 und dann noch die Flugkosten nach Albanien (dort wird der Missionseinsatz stattfinden). Ich bin noch weiter am darüber beten, bitte betet mit mir. 

ANSONSTEN?

Ansonsten vertraue ich Gott noch weiterhin für weitere monatliche Unterstützer, die Teil der Mission werden wollen. Auch hier wäre es super, wenn ihr mich im Gebet tragen mögt. Leider gibt es noch keine Neuigkeiten, ob ich eine Spendenbescheinigung ausstellen kann. Ich bin aber weiter dran. 

Auch habe ich mich beim englischen Arbeitsamt gemeldet, um mich für die National Insurance anzumelden. Aber da warte ich zur Zeit auf eine Antwort, ob sie mir eine Nummer geben oder nicht. Wenn sie mir eine geben, dann muss ich regelmäßig mich wegen Steuern bei denen melden bzw. sagen, dass ich keine Steuern zahlen muss. Und wenn sie mich ablehnen mit der Nummer, dann muss ich mich auch nicht mit denen wegen Steuern auseinander setzen. Es bleibt also spannend!

Gebetsanliegen:

für den BCC in Jordanien, dass alles soweit in den Vorbereitungen klappt und auch mit den Finanzen (es kostet mich 2500 USD plus Flüge).
für meine Gesundheit, da ich zur Zeit ein wenig Angeschlagen bin.
für die Möglichkeit mit Mission Adventures mit zu arbeiten (soll es das sein?).
Mein Platz in der Mission mit der Bibelschule (BSN) und auch an der Rezeption und dem Café.

Vielen Dank meine Lieben!! Ich freue mich immer sehr auch von euch zu hören und ich bin so dankbar, dass ihr mich in der Mission unterstützt! Wir sehen uns!!

Eure Jareike

________________________________________________________________

Meine E-mail Adresse lautet: jareike@hotmail.de

Kontodetails:

IBAN DE24 2415 1116 0000 6905 37

 BIC NOLADE21STK 

Fotos
Wilhelm Pillon
Tel.: 04164 4648
Mobil: 0177 4004180