4. März 2017

Bericht von der Auftaktveranstaltung der Expedition zur Freiheit 01.03.2017

Am 01.03.2017, 19:00 Uhr
Foto: Constance Fitschen
 Foto: Constance Fitschen

„Jetzt geht‘s los!“ - Motivierende Auftaktveranstaltung schickt mehr als 175 Menschen auf eine bewegende Expedition 

„Warum bist du eigentlich nicht frei?“, war die Eingangsfrage von Pastor Axel Rothermundt an Interviewpartner, die in ihrem „Laufgitter-Gefängnis“ standen. Die Antworten waren erstaunlich: „Letztlich liegt es an mir!“ oder „Ich trau mich nicht, mehr Freiheit zu leben, weil ich mich ohne meine gewohnten „Gitterstäbe“ unsicher fühle.“ „Wie würden die anderen wohl reagieren, wenn ich auf einmal frei wäre?“ „Mein Alltag ist so voll, wie soll das denn gehen, sich von allem loszusagen?“ Freiheit scheint also auch in unser freien Welt noch etwas zu sein, das wir nicht besitzen, sondern immer dahin unterwegs sind. Deswegen wurde den Anwesenden Mut gemacht, die nächsten 40 Tage zu wagen, anders zu leben und damit anders, freier zu werden. Indem man sich die Zeit nimmt, jeden Tag ein paar Seiten in dem Buch zu lesen und eine Gesprächsgruppe zu besuchen. Zusätzlich kann man die Gottesdienste zum Kurs in den drei Gemeinden Ahlerstedt, Bargstedt und Harsefeld besuchen. Denn in allen drei Orten machen sich Menschen nun auf den Weg, Freiheit zu begreifen und zu ergreifen, zu verstehen, was Luther dachte und tat und es dann im eigenen Leben umzusetzen. Gegen Ende bekamen alle Expeditionsteilnehmer, im Alter zwischen 14 und 84 Jahren, einen Button als Erkennungszeichen. Die angefertigten 175 gingen durch die Reihen und reichten nicht. Nun müssen noch einigen nachgemacht werden. Aber das sollte kein Problem sein.

 

Kontakt

Wilhelm Pillon

Fotos

Tel.: 04164 4648
Mobil: 0177 4004180